(Passagen & Fragmente | reload ;-) #merzbau #zettelkasten WAS LEISTET DIE PERSPEKTIVE SOCIAL MEDIA?

#DearDemocracy | Woran erkennst du den Inhalt einer Volksinitiative? #Grundeinkommen #NoBillag #Vollgeld https://t.co/mp8bYCeFOL — ████████dissent.is (@sms2sms) March 8, 2018 “Wie weiter nach #NoBillag? — WAS TUN? Die Herausforderung #medienlǝsɥɔǝʍ” #passagen #fragement https://t.co/78ADROQkJF — ████████dissent.is (@sms2sms) March 9, 2018 re:load LASST UNS MIT DEM ANFANG BEGINNEN. bitte #34C3 pic.twitter.com/LSrRRWu7jB — ████████dissent.is (@sms2sms) December 28, 2017 #404 […]


#kritik ist weder links noch rechts, sondern wissenschaftliche denkpraxis

WORK IN PROGRESS Reload | Eintrag eröffnet: 15. Dezember 2017, 13:04 – Letztes Update: 13:18 Was bisher geschah: Was war Kritik? Doppeleintrag: Eine kurze Geschichte der Digitalisierung Schon wieder: Gott ist tot Der Unterschied von #Kritik zur Unterscheidung <<Links>Rechts< Die Unterscheidung Links von Rechts, soll hier als eine Zeichenkette aus dem Kontext der Politik verstanden […]


wenn der oberste militärler den guerilla-krieg ausruft #GillesMarchand

die chance #NoBillag fragt nach #ServicePublic fragt nach #DearDemocracy fragt: WAS TUN? stay tunded (so?) — ████████dissent.is (@sms2sms) August 28, 2017 vorbereitungen auf eine verschriftlichung (wenn es was gibt, setze ich es auf medium.com/@sms2sms um) «Ich möchte den Medienmachern beim Denken zusehen» – kleinreport.ch (archiv) https://t.co/NCqpKo9m7m — ████████dissent.is (@sms2sms) June 23, 2017 #DauerDialog mit #GillesMarchand […]


die begrüssung eines jungen akademikers aus deutschland in der schweiz in 20 tweets #DearDemocracy (als eintrag im zettelkasten)

bärn. — Moritz Klenk (@moritzklenk) August 10, 2017 im namen der schweizerischen eidgenossenschaft begrüsse ich @moritzklenk hiermit offiziell in der schweiz. #DearDemocracy 1 doch. das darf ich. das kann ich. das muss ich. das will ich: die schweiz von 1848 war ein update auf usa 1789. 2 die liberalen verfassungen erdachten sich eine organisation streng […]


THE BIG #wúhúANARCHY tour 2016 | elfen, trolle und engel für #ANARCHkonf 2017 suchen | byebye #DearDemocracy 

alle tweets mit hashtag #wúhúANARCHY dieser sound passt zu diesem eintrag: prä-intro #wúhúANARCHY Það eru tvær tegundir af fólki: Þeir sem sitja heima þegar það rignir. pic.twitter.com/iPkZ81Cw9T — ████████dissent.is (@sms2sms) August 5, 2016 links (fotoBestOf/SoundCloud) #bestof #fotos https://t.co/QyJkDzw9OG #wúhúANARCHY https://t.co/Z856WmjLdo #SoundCloudhttps://t.co/1oWpui3enZ — ████████dissent.is (@sms2sms) August 18, 2016 intro declare independence #björk #wúhúANARCHY (archiv https://t.co/8d8fGV1eXG) https://t.co/bvKPIfD5T3 […]


#rapidGPS us-wahlkampf, terrorismus und krisen: wie sich das weh!weh!weh! etablierte #dfdu

wo sind wir stehen geblieben? ahja… wo wir stehen gebkieben sind? 2010? #dfdu bd2 #rapidGPS pic.twitter.com/PhdTk2zfpB — ████████dissent.is (@sms2sms) July 20, 2016 das war unser (nein: MEIN!) denkfehler, wie uns 2006 ein riesiges venture-capital überfallen hat… dass ich gemeint habe, dass aus dem umfeld von journalismus (wir dachten damals an burda, ringier etc. – kunstvernarrte […]


silvia staub-bernasconi wird achtzig #sozialarbeit

gestern notizen zu bazon brock. heute wollte ich eigentlich zu silvia staub-bernasconi einige zusammenstellungen machen. beide werden achtzig. beide sind damit nur 20 jahre jünger als #DADA. bazon aber ist durch den krieg gegangen. silvia ist in der wohlbehüteten welt zwischen einer feminin-grossbürgerlichen mutter und einem kleinbürgerlichen vater (aus dem italienischsprachigen tessin?) aufgewachsen. ihre wildesten […]


anderes anders machen. #dfdu bd 2 (der nächster versuch)

besser :-) #Count23 https://t.co/oOQdIr3Y6Y pic.twitter.com/Byuwk4uWrM — ████████dissent.is (@sms2sms) January 7, 2016 über lange zeit, war ein kurzer text – mit einem späteren update – für medienheft (2011) ein knapper zubringer am beispiel von twitter zu unserem kleinen, leichten, günstigen band 2 von „DIE FORM DER UNRUHE“ (2010, junius verlag hamburg). das büchlein war ein versuch, […]


„bedenke, meine tochter: du kannst nur zeigen, was du zeigen kannst.“ #prinziAbwe (danke @metamythos ;-)

der kaiser ist nackt. und blieb was er ist: kaiser. https://t.co/ZT73kaCNkq — ████████dissent.is (@sms2sms) June 16, 2015 #sinnabfuhr ist die neue #triebabfuhr — ████████dissent.is (@sms2sms) June 7, 2015 nein. eine begründung zu machen, warum watzlawick und schulz von thun kommunikationstheoretisch nicht mehr „funktionieren“: das macht nicht nur keinen spass, das ist auch schon lange gar nicht […]


„der livestream als überforderungsfront“ #tn15 (2. eintrag im zettelkasten) pilz @nachtkritik + lilienthal @m_kammerspiele

zum ersten eintrag #tn15 im zettelkasten in der zwischenzeit: http://dissent.appsrc.de/2015/05/03/twitter-auf-die-forsetzung-des-gleichen-mit-anderen-mittel-zu-reduzieren-verlangt-nach-debiler-kommunikation-szwan/ | http://dissent.appsrc.de/2015/05/03/schreiben-im-netz-als-kommunikative-anschlussverweigerung-2015/ | heute morgen nun der zweite tag: wie theater poltisch sein kann? ein gespräch von dirk pilz mit matthias lilienthal highlight hier: schlechte #kunst. politisches #theater. gute #sozialarbeit. die kreative kaste am labbern. besorg(t)e beobachtung https://t.co/xA0WmWxvbX — ████████dissent.is (@sms2sms) May 14, 2015 jetzt aber weiter mit den […]