hans peter (mani) matter #pluralismus #agree2disagree #1969kritik #ANARCHkonf

verzettelung der lesung von:

gefunden via:

ANARCHwie?

#agree2disagree

related:

#ANARCHkonf

original

 

work in progress

grundhaltungen

bäumlin/matter: das verständnis der jurisprudenz. recht ist:

  • nur als ein geschichtlich gewachsenes (im historischen und sozialen kontext interpretierend) zu verstehen.

  • immer ein entwurf.

  • kein geschlossenes system, sondern immer nur die antwort auf einkonkretes problem.

(eigener bezug sms: darum #sozialarbeit nicht auf #menschenrechte abstützen. (konflikt mit siliva staub-bernasconi | jörg-paul müller)

vordenker des pluralismus

  • deutscher jurist otto von gierke (1841-1921)
  • französischer soziologe emile durkheim (1858-1917)
  • us-amerikanischer philosoph/soziologe/psychologe william james (1842-1910)
  • französischer jurist léon duguit (1859-1928)
  • niederländischer jurist hugo krabbe (1857-1936)
    – „vernachlässigtes hervorheben“ (matter, sudelhefte (fn,4), s49, eintrag 25 – „erinnern – gedenken – erneuern“ (rebell.tv)
  • Harold Joseph Laski (1893-1950)

nicht in habil aufgenommen:

  • ernst fraenkel (1989 – 1975)
  • gegner des pluralismus carl schmitt (1888-1985)

#dynamit

Einisch ir Nacht won i spät no bi gloffe
D’Bundesterrasse z’düruf gäge hei
Han i e bärtige Kärli atroffe
Und gseh grad, dass dä sech dert, jemers nei
Dass sech dä dert zu nachtschlafener Zyt
Am Bundeshus z’schaffe macht mit DynamitI bi erchlüpft und ha zuen ihm gseit: Säget
Exgüse, aber es gseht fasch so us
Wi dass dir da jitze würklech erwäget
Das grad id Luft welle z’spränge das Hus
Ja, seit dä Ma mir mit Für, es mues sy
Furt mit däm Ghütt, i bi für d’Anarchie
Was isch als Bürger mir da übrigblybe
Als ihm’s probiere uszrede, i ha
Ihm afa d’Vorteile alli beschrybe
Vo üsem Staat, eso guet dass i cha
Ds Rütli und d’Freiheit und d’Demokratie
Han i beschworen, är sölls doch la syD’Angscht het mys Rednertalänt la entfalte
Chüel het dr Wind um üs gwäit i dr Nacht
Während ig ihm en Ouguschtred ha ghalte
Dass es es Ross patriotisch hätt gmacht
Zletscht hei dä Ma mini Wort so berückt
Dass är e Tränen im Oug het verdrückt
So han i schliesslech dr Staat chönne rette
Är isch mit sym Dynamit wieder hei
Und i ha mir a däm Abe im Bett en
Orde zuegsproche für my ganz allei
Glunge isch nume, dass zmonderischt scho
Über mi Red mir du Zwyfel si choHan ig ihm d’Schwyz o mit Rächt eso prise
Fragen i mi no bis hüt hindedry
Und no uf eis het dä Ma mi higwise
Louf i am Bundeshus sider verby
Mues i gäng dänke, s’steit numen uf Zyt
S’länge fürs z’spränge paar Seck Dynamit

Chue am Waldrand

är isch mit sire Schtaffelei am Sunndig über Land,
und het es Süsche gsuecht won’är chönnt male.
Da trifft sy Künschtlerblick uf’ene Chue am Waldesrand,
är gseht, das git es Meischterwärch, nid’s zahle.

Er schtellt sech uf und malt zersch links der Wald im Hintergrund,
e Hügel rächts, chli Himmel no derzue.
Druf macht’er vorne z’Gras mit vil’ne Blueme drinn und chunnt,
am Schluss zur Houptsach, nämlech zu dr Chue.

är mischt uf syr Palette zarti Brun, mit gschickter Hand,
und dunkt der Pinsel dry, und setzt’nen’a,
doch won’er jetz e letschte Blick wirft uf sy Gägeschtand,
isch plötzlech – o herrje – d’Chue nümme da.

Das uferschandte Tier isch usegloffe us sim Bild,
kei Mönsch weis, was vo dert ihn’s het vertribe,
sy isch nümm zrugg cho, ou won’är grüeft und gwunke het wie wild,
e wisse Fläck isch uf der Linwand blibe.

No lang, a sälbem Sunntig, het är gwartet a der Schtell,
het gwartet vor sir Schtaffelei, dass da,
es bruchti nid die glychi d’sy, e Chue derthäre well,
wo ihn no würd sys Bild vollände la.

Doch d’Wält isch so perfid, dass sy sech sälte oder nie,
nach Bilder, wo’mer vore gmacht hei richtet,
so hei ou uf der Matte die banousehafte Chüe,
dä Aasatz zum’ne Meischterwärch vernichtet.

Ballade vom Nationalrat Hugo Sanders Lyrics

Wo als Kandidat der Hugo Sanders gred het vor der Wahl het jede gmeint
wenn dä einisch gwählt sig wärd alles anders und drum hei ä hufe Lüt vereint
s Losigswort usgä wählet de Sanders de wird’s ir Schwiz de ändlech anders

Nach sir Wahl het är äs isch begrifflich zersch chli zuegluegt wies im Rat so geit
de bevor mes überleit het riflech isches ja gschider das me nid zvil seit
aber wartet nume het de Sanders gseit gli wird’s ir Schwiz de ändlech anders

und är het sich gründlich igarbeitet und het gwartet uf nä Glägeheit
mit der Red wo är het vorbereitet einisch z säge was süsch niemer seit
wenns de mal sowit isch het de Sanders gseit de müesst dir luegä de wird’s anders

d’Glägeheit isch lang nid cho hingäge hets ne afo dünke mit der Zyt
was er da sech vorgno gha het z’säge stimmt ja scho doch gängs villivh chli zwit
s’isch nid ganz so eifach het de Sanders gseit ig vormulieräs gschider anders

är het gwüssi Iwänd müessä zuegä und het Detaills gha wo nid hei gschtimmt
und ig muess ou het är dänkt druf luegä dases der Bundesrat nid übel nimmt
mit em Kopf dür d’Wand so het de Sanders gseit das nützt ja nüt de wird’s nid anders

är het korrigiert ergänzt und gschtriche immer wider a sir grosse Red
so isch’s cho das d’Amtsdur isch verschtriche ohni das er je se ghalte het
mänge wird de Sanders jetz uslache und wird dänke ja das chunt dervo
die wo sälber nüt wei anders mache lache sicher bsungesrs schadefroh
darum machet’s anders als de Sanders nämlich machet’s anders wird’s nid anders
darum machet’s anders als de Sanders nämlech machet’s anders wird’s nid anders

2do-liste

“Tradition ist nicht das Aufbewahren der Asche, sondern die Weitergabe des Zündhölzli.”

PR ;-P


0 Kommentare für “hans peter (mani) matter #pluralismus #agree2disagree #1969kritik #ANARCHkonf

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese HTML Tags kannst du verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>